Corona-Regeln: „Männer reagieren auf Unsicherheit oft mit rebellischem Gebaren“

Die Corona Krise fordert uns alle heraus. Laut einer Studie gehen Männer anders damit um als Frauen. Der Grund dafür sind tradierte Männlichkeitsbilder sagt die Soziologin Franziska Schutzbach. Männer reagieren auf Unsicherheit oft mit rebellischem Gebaren. Frauen ist es eher erlaubt, sich besorgt oder verunsichert zu zeigen. Die eigene Angst, Unsicherheit, Verletzlichkeit zu zeigen passt nicht in das Selbstbild von vielen Männern. Die Folge davon ist Rücksichtslosigkeit gegenüber sich und anderen. Deshalb gehen Männer weniger zum Arzt, nehmen gesundheitliche Probleme weniger ernst, ernähren sich ungesund, zeigen risikoreiches Verhalten. Es ist also völlig logisch, dass dieses Männlichkeitsbild auch im Umgang der Männer mit der Pandemie sichtbar wird.

Lesen Sie hier mehr im Interview das Helen Hahne mit Franziska Schutzbach führte …

 

Welche Erfahrungen machen Sie in der Pandemie? Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen, oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Wolfgang Burtscher

Bring’s auf Vordermann:

Hol’ dir einen Profitipp – wir versprechen dir diskrete Behandlung. Unsere Experten helfen dir innerhalb von 24 Stunden: vertraulich, kostenlos und kompetent!