Fortbildung: Critical. Friends. Potenziale der Kooperation von Frauen*- und Männer*Arbeit

Verschiedenste Einrichtungen, Initiativen und Gruppen sind heute im Bereich geschlechtersensibler und gleichstellungsorientierter Beratungsangebote sowie sozialpädagogischer Projekte tätig. Neben den bereits länger etablierten Angeboten für Frauen* und Mädchen* sowie Projekten für LGBTIQ-Personen, gibt es mittlerweile auch eine Vielzahl an Projekten, die sich an Männer* und Buben* richten. Die Fortbildung „Critical.Friends.“ möchte den Austausch zwischen diesen Initiativen fördern und einen Raum für Begegnung bieten sowie zur Entwicklung gemeinsamer Perspektiven. Vor dem Hintergrund konkreter Arbeitserfahrungen werden sowohl Differenzen und Reibungspunkte als auch Potenziale der Kooperation und Zusammenarbeit ausgelotet. Die Fortbildung verbindet praxisnahes Wissen mit Interaktion und Diskussion im Rahmen zweier Stationen.

Programm:

Handlungsfelder und Widersprüche der Frauen*- und Männer*Arbeit

Einleitender Input über Ursprünge und Tätigkeitsfelder der Frauen*- und Männer*Arbeit und die sich daraus ergebenden Fragen für eine kritische Zusammenarbeit

Station 1: Trennendes und Unterschiede

Wo liegen Differenzen in Arbeitsweisen, Zugängen und Selbstverständnissen zwischen Initiativen der Frauen*- und Männer*Arbeit? Welche Erfahrungen gibt es mit Schwierigkeiten und Reibepunkten in Austausch und Zusammenarbeit?

Station 2: Allianzen und Potenziale

Wie profitieren Initiativen der Frauen*- und Männer*Arbeit von Kooperationen? Welche neuen Potenziale ergeben sich dadurch? Welche good-practice-Modelle gibt es bereits und was kann daraus gelernt werden?

 

Informationsmaterial

Termin

Montag, 04. Dezember 2017, 10:00-18:00

Leitung

Austauschgruppe Frauen*- und Männer*Arbeit (AFM)

Kosten

Teilnahme kostenlos

Weitere Veranstaltungen

Bring’s auf Vordermann:

Hol’ dir einen Profitipp – wir versprechen dir diskrete Behandlung. Unsere Experten helfen dir innerhalb von 24 Stunden: vertraulich, kostenlos und kompetent!